Bei der diesjährigen Verleihung der Sterne des Sports 2019 der Raiffeisenbank Isar-Loisachtal und des Deutschen Olympischen Sportbundes hat das Team des SV Straßlach mit der Aktion "1000 für 1" bei der Galaveranstaltung im Kurhaus Bad Tölz den mit 1000 Euro dotierten Siegerpreis auf Kreisebene "Bronzener Stern des Sports 2019" für beispielhaftes gesellschaftliches Engagement gewonnen. Eine Jury wählte drei Vereine unter 52 Bewerbern aus. Somit sind die Sportler aus Straßlach für den Bayrischen Landesentscheid "Silberner Stern des Sports" in München qualifiziert.

Das Engagement "1000 für 1" wurde gemeinsam mit dem Sportförderverein und den Jugendtrainern entwickelt. Hintergrundgedanke: Viele Mitglieder des Vereins für eine gemeinsame Sache. Wenn nur jeder 1 € gibt kann ein gemeinsames Projekt gestartet werden und wir können lokal, hier bei uns helfen. 2019 steht unter dem Focus, Familien und Kindern in unserem Sportverein unter die Arme zu greifen bei Ausflügen, Trainingslager und sonstigen Veranstaltungen, wenn die finanziellen Mittel der Einzelnen dazu nicht ausreichen. Über den Förderverein kann hier schnell und unkompliziert ein Zuschuss beantragt werden. 2018 gelang es uns mit der Aktion alle Fußballplätze der (SG) Egling/Deining/Straßlach mit einem Defibrillator auszustatten. 2017 sammelten wir fast 4.000 € für unseren an Leukämie erkrankten ehemaligen E-Jugendspieler Sphetim, der mittlerweile wieder in seine Heimat, den Kosovo, abgeschoben wurde. Wir verzeichnen Jahr für Jahr Spendeneingänge von 2 €, Taschengeld eines Bambinispielers der helfen will bis zu dreistelligen Summen einiger Firmen, die sich bereits zu Stammspendern entwickelt haben. 

Mit der Aktion "1000 für 1" wollen wir helfen, hier bei uns, jeder kann es sehen und alle sind dabei ...

Eine Abordnung des SV Straßlach, bestehend aus Franz Beierbeck, Attilio Berni, Joachim Schneider und Wolfgang Bacher, nahm von der diesjährigen Schirmherrin Martina Ertl-Renz und BR-Moderator Florian Eckl den Preis entgegen. 

 

 

 

Am 19. Oktober findet das alljährliche Herbstfest unseres verlässlichen Partners, dem Münchener Golfclub, statt. Dieses Jahr geht ein Teil der Erlöse als Spende an den SV Straßlach, weshalb wir unsere Mitglieder um rege Teilnahme bitten.

Neben einem vollen Rahmenprogramm ist vor allem auch für Kinder und Jugendliche einiges geboten. Am Vormittag findet ein Jugend-Golfturnier statt, am Nachmittag unter anderem Golf-Schnupperkurse (Anmeldung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) für Kinder und Jugendliche.

 


Nach über einem Jahr der Vorplanung und Abstimmung mit Firmen, der Gemeinde, dem Landratsamt sowie dem BLSV wurden Ende August die Masten für unsere LED-Flutlichtanlage gesetzt. Bereits davor wurden sämtliche Erdkabel verlegt, sodass nächste Woche nur noch die Leuchtmittel angebracht werden müssen – dann ist unsere neue Flutlichtanlage endlich einsatzbereit!

Im Zuge der Baumaßnahmen möchte sich der SV Straßlach bei den Firmen Bieber (Erdkabel), Hudson (Elektronik) und BFtec GmbH (Masten) recht herzlich für die tadellose Arbeit bedanken! Sämtliche Arbeiten wurden überkorrekt und in Windeseile ausgeführt. Ebenso danken wir der Gemeinde Straßlach-Dingharting, die den Bau dieser Anlage durch einen großzügigen Zuschuss erst ermöglicht hat.

Im Rahmen des Derbys unserer 1. Mannschaft gegen die DJK Waldram am 16. Oktober möchten wir unser Flutlicht offiziell einweihen. Beginn des offiziellen Teils ist um 18:30 UhrSpielbeginn um 19:00 Uhr. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

 

   



Nach sehr vertrauensvollen Gesprächen zwischen den Vereinsvertretern der SG Egling-Deining-Straßlach und dem FSV Höhenrain haben wir entschieden, ab dieser Saison unsere Großfeldjugendmannschaften (A-C Jugend) als SG Höhenrain-Egling-Deining-Straßlach auflaufen zu lassen.

Hintergrund ist die Problematik, dass es beiden Seiten in der Vergangenheit nicht mehr gelungen ist, stabile Jugendmannschaften zum Spielbetrieb anzumelden, da die Spielerdecken zu schmal waren. Diese Problematik gipfelte letztes Jahr bei der SG Egling-Deining-Straßlach im Rückzug der A-Jugend zur Winterpause.

Die neu formierten Teams sind letzte Woche schon ordentlich in die Saison gestartet und es ist davon auszugehen, dass die Mannschaften erfolgreich abschließen werden. Ein großer Vorteil, vor allem in der Wintervorbereitung, wird der Kunstrasen in Höhenrain sein, welcher es unseren Nachwuchsspielern ermöglichen wird viel länger und effizienter draußen zu trainieren.

Die Abteilungsleitung Fußball des SV Straßlach freut sich auf die neue Saison und wünscht allen Mannschaften viel Erfolg sowie den Spielern eine verletzungsfreie Spielzeit.

 

 

Mit dem Spiel beim Mitaufsteiger SV Uffing (Sonntag,11.08, 14 Uhr, Sportgelände Rigi, Uffing am Staffelsee) geht es für die Sportfreunde Egling-Straßlach in die Kreisliga-Saison. 

Nach dem sehr überraschenden Aufstieg geht das Team von Herbert Mühr ohne große Illusionen in die Spielzeit, man wird in jedem Spiel der mehr oder weniger krasse Außenseiter sein. Das Saisonziel kann nur der Klassenerhalt sein, wozu man neben vollem Einsatz wohl auch etwas Glück benötigen wird.

Eine schwere Saison steht bevor, die Mannschaft und die Verantwortlichen freuen sich aber auf die Kreisliga und hoffen auf ähnlich grandiose Unterstützung wie im Meisterjahr.


Zugänge: Timo Steidle, Manuel Dieckmann, Florian Dissinger, Anton Fruhmann (alle eigene Jugend), Nicolas Fährmann (zuletzt vereinslos)

Abgänge: Martin Lindermayer (vorl. Karriereende)


Kader (siehe unten)

 

obere Reihe v.l.n.r.: Reserve-Trainer Daniel Knoll, Callum Hatsell, Max Gaigl, Simon Häussler, Anton Fruhmann, Tobi Soyer, Lorenz Schwarz

mittlere Reihe v.l.n.r.: Sportlicher Leiter Niko Stoßberger, Florian Dissinger, Philip Schneider, Markus Gämmerler, Christian Ettenberger, Timo Steidle, Max Maier, Paul Scheiter, Florian Schuster, Trainer Herbert Mühr

untere Reihe v.l.n.r.: Sportlicher Leiter Franz Beierbeck, Team-Betreuerin Irene Artinger, Max Beierbeck, Stefan Artinger, Nicolas Fährmann, Manuel Dieckmann, Tobi Beierbeck, Maxi Dissinger, Tim Sedlaczek

Nicht im Bild: Maxi Heinrich, Lukas Kochan 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.